Suche:
  
PLANEDS
Funktionsumfang
Module
Jupiter
Mars
Venus
Mond
Merkur
Neptun
Saturn
Pluto
Uranus
Oracle
Anwendungsbeispiele
FAQ
PLANEDS Explorer
PLANEDS Komet
PipeDoc

supportbox

Mars
Ortswelt

Das Modul Mars beschreibt die vollständige Infrastruktur der Anlage, inklusive der Kabel. Die Infrastruktur (Ortswelt) wird maßstäblich geplant. Die Anzahl der Ebenen, d.h. die Strukturierung nach Gebäude, Raum, Schrank und Einschub, sowie deren Bezeichnungen werden im Kennzeichnungssystem festgelegt (Modul Saturn).

Die Infrastruktur wird im Objektmanager dargestellt, wobei die Ebenen durch unterschiedliche Symbole gekennzeichnet sind.

In den Gerätestammdaten (Modul Pluto) wird festgelegt, welche Gerätetypen zur Verfügung stehen. Zu jedem Gerätetyp ist angegeben, welche (Unter-) Geräte eingebaut werden können. Diese Informationen genügen, um Geräte platzieren, umbenennen, verschieben, kopieren und löschen zu können.

Kabel, die über eine Kabelnummer eindeutig identifiziert werden, können zwischen den zu verschaltenden Geräten manuell oder automatisch mit Verdrahtungsmustern verlegt werden. Beim Anlegen von Kabeln wird der Typ aus den Stammdaten ausgewählt.

Einige Funktionen für das Bearbeiten der Infrastruktur sind nachfolgend beschrieben.

  • Geräte anlegen

Geräte werden durch Symbole (Modul Uranus) dargestellt. Beim Bestücken von Geräten, z.B. Schränken, Rangierverteilern oder Einschüben, werden die gewünschten (Unter-) Geräte aus einer Tabelle ausgewählt und anschließend an den vordefinierten Stellen grafisch platziert. Das Vorgehen ist auf allen Ebenen identisch.

  • Belegungen einfügen

Standardkonfigurationen können kopiert oder aber als Belegung in das aktuelle Gerät eingefügt werden. So kann z.B. die komplette Belegung eines Schaltschranks übernommen werden.

Beim Einfügen von Belegungen werden immer alle Unter- und Teilgeräte automatisch mitkopiert. Z.B. beim Einfügen einer Schrankbelegung werden alle Geräte, die in dem Schrank oder einem seiner Einschübe vorhanden sind, in den aktuellen Schrank eingefügt.

  • Geräte kopieren

Geräte können im Objektmanager über ein Kontextmenü kopiert werden. Wie beim Einfügen einer Belegung werden alle in dem Gerät enthaltenen Unter- und Teilgeräte mitkopiert. Geräteinterne Kabel können ebenfalls mitkopiert werden.

Innerhalb eines Raumes können so z.B. Standardschaltschränke vervielfacht werden. Jeder Schrank kann anschließend individuell modifiziert werden.

  • Kabel bearbeiten

Kabel werden über eine frei vergebbare Kabelnummer identifiziert. Nachdem die beiden Geräte, die über ein Kabel miteinander verbunden werden sollen, selektiert sind, wird ein Kabeltyp aus den Stammdaten ausgewählt.

Das Kabel kann manuell, d.h. Ader für Ader, oder automatisch aufgelegt werden. Im zweiten Fall werden die Startklemme, die Anzahl Adern, die Startader und die Verdrahtungsmuster für das Anfangs- und das Endgerät festgelegt.

  •  Zuordnen der Funktionswelt

Die Zuordnung zwischen einer Funktion einer Messstelle und einem Kanal eines Gerätes kann im Modul Jupiter aber auch in der Ortswelt mit dem Modul Mars vorgenommen werden. In der Ortswelt werden alle Funktionen, die der Funktion des Kanals entsprechen angeboten. Ist die fortlaufende Verschaltung für PLANEDS erkennbar (aufgelegte Kabel, Vorverdrahtung) so erfolgt die Zuordnung weiterer Funktionen zu Gerätekanälen automatisch.

AKTUELLES ...
 
Version 5.0 Rollout erfolgt!
Die Erwartungen der Anwender an ihr Anlagenplanungssystem werden mit den neuen Funktionalitäten von PLANEDS 5.0 noch umfassender erfüllt ...

Neu: Netzwerkübersicht
 Home | Sitemap | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt © 2017 Planets Software GmbH